#5 Hier lebe ich – hier freizeite ich

Aurich, eine Stadt, in der man nicht nur wohnt, sondern gerne lebt und seine Freizeit verbringt.

Dieser Auffassung ist Bürgermeisterkandidat Horst Feddermann und der Aufkleber „Hier lebe ich – hier freizeite ich“ soll es hervorheben.

Freizeit erleben, das funktioniert in Aurich im Grünen, in der City und auch auf dem Wasser.

Das Angebot ist sehr umfangreich – da gibt es den Badesee, den Kletterwald, die Skatehalle, Open-Air Festivals, das Kino und vieles mehr. Stadtereignisse wie das Weinfest, das Stadtfest, das Fest der Kulturen und noch mehr, sorgen für schöne gemeinschaftliche Stunden.

Die Vereine und Clubs ermöglichen Kampfsport, Fußball, Tauchen, Handball, Tennis, Reiten, Boßeln und weitere Angebote.

Das Jugendzentrum, die Bücherei, die Kirchen und das Familienzentrum laden u.a. ein, hier Zeit zu verbringen.

Wichtig ist, dass das umfangreiche Freizeit- und Kulturangebot Bestand behält.

Viele, gerade jüngere Menschen fühlen sich leider nach Schließung der Diskotheken Dinis und Roxanne und dem Schluss für die Bowlingbahn abgehängt. Alternativangebote gibt es in Aurich in den Kneipen und Bars, doch für die Jugend nur begrenzt. Die neue Diskothek an der Leerer Landstraße versucht, einen Anlaufpunkt zu bieten. Manche Eltern fahren den Nachwuchs auch in Nachbarorte mit größeren Diskotheken. Das Auricher Nachtleben war „peppiger“, doch für entsprechendes Angebot ist die Stadt auf Investoren angewiesen. Diese heißt es zu gewinnen.

Gemeinsam können Sie/wir Aurich weiter entwickeln.

Aurich ist lebendig.